Navigation
Malteser Telgte

Begeisterung bei der neuen Kindergruppe der Malteser

Richtig viel Spaß hatten am vergangenden Donnerstag 18 Mädchen und Jungen bei der ersten Gruppenstunde der neu gegründeten Kindergruppe der Malteser Jugend Telgte. Nach einigen lustigen Kennenlernspielen erkundeten die Dritt- und Viertklässler sehr engagiert ihre neue Umgebung im Malteserzentrum, um dort die deponierten Code- Wörter zu finden, die das jeweil eigene Team zusammen mit verschiedenen Aufgaben zum Ziel eines Spiels führten. Im anschließenden Erste- Hilfe Block der Gruppenstunde lernten die Kinder dann, wie sie geschickt eine Fingerkuppe mit einem Wundschnellverband verbinden können, was sie auch mit viel Begeisterung machten. Nach so viel Begeisterung hieß es am Ende der Gruppenstunde ,, Tschüß bis nächsten Donnerstag!".

                                          

Erste Hilfe mit Ecki Elch

Erste Hilfe mit Ecki Elch

Malteser wollen Kindergruppe gründen

 

Telgte:Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Nachdem vor zwei Jahren der Malteser Hilfsdienst seine Kindergruppe auflöste, wollen die Helfer an der Hans-Geiger-Straße nun einen Neuanfang wagen. Ulrich Sprekelmeyer und Fabienne Haverkamp gehen zurzeit durch die Telgter Grundschulen, um gerade die Schüler der dritten und vierten Klassen dafür zu begeistern. ,, Ich habe zehn Jahre Erfahrung in der Jugendarbeit und bin überzeugt, dass so eine Gruppe den Kindern sehr viel geben kann",sagt Ulrich Sprekelmeyer. In erster Linie sollen für den Nachwuchs Spiel und Spaß auf dem Programm stehen. ,,Ich war selber in meiner Kindheit in einer Gruppe, und es war schön. Ich möchte diese positive Erfahrungen weitergeben", sagt das MHD Mitglied. Denn es gebe mehr als Computer und die Playstation. Auch die Führung der Malteser steht voll und ganz hinter dem Engagement. Doch allein wollte Ulrich Sprekelmeyer die Arbeit nicht stemmen. ,, Daher habe ich Fabienne Haverkamp mit ins Boot geholt, die fünf Jahre Erfahrung in der Jugendarbeit hat."

Auch programmtechnisch haben sich die Jugenleiter etwas überlegt: Natürlich sollen die Kinder einiges in Erste Hilfe lernen, aber das steht nicht unbedingt im Vordergrund." Es werde auch Angebote im Bereich Spielen, Basteln und Bewegung geben.


,, Beim ersten Treffen sollen sich alle erst einmal kennenlernen und zusammen toben." Später würden auch allgemeine soziale Kompetenzen trainiert. ,, Wir werden beispielsweise erklären wie man mit einem Rollstuhl umgeht, denn es geht uns auch um das Erlernen von Hilfsbereitschaft", so Sprekelmeyer. Da die Malteser ein christliches Leitbild haben, werde das ebenfalls in der Jugendarbeit einfließen.

,, Das Angebot richtet sich an Schüler der dritten und vierten Klasse. Dabei soll nicht unbedingt ein Schulsanitätsdienst entstehen, sondern der Spaß steht im Vordergrund", ist sich das Führungsduo einig.

Interessierte Jugendliche sind bei uns jede Zeit herzlich willkommen


Quelle: Westfälische Nachrichten

Text: Klaus Röttig

Ihr Ansprechpartner: Ulrich Sprekelmeyer Tel.: 0251- 9245525

Ecki Elch ist immer dabei: Fabienne Haverkamp und

Ulrich Sprekelmeyer wollen eine neue Jugendgruppe

bei den Malteser ins Leben rufen und machen dafür

kräftig Werbung ( Foto Klaus Röttig)

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE86370601201201214358  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7