Navigation
Malteser Telgte

Dezember

Malteser leisten Soforthilfe

Ein Hilferuf aus Schlesien erhielten die Malteser am Mittwochabend. Ein Schlaganfallpatient benötigt dringend Pflegemittel und ganz besonders Pampers. Rita Hüser Geschäftsführerin  und Heinz Loddenkötter Stadtbeauftragter der Malteser nahmen den Anruf sehr ernst und konnten somit am Samstag Soforthilfe leisten. Vor einigen Tagen wurden bei den Maltesern Pampers abgegeben. Noch am Sonntag machte sich Heiner Cuvelier  von den Maltesern auf den Weg nach Schlesien um einen Kofferraum voll mit Pampers nach Schlesien zu bringen.

Ostern 2014 fahren die Malteser wieder nach Schlesien. Für diesen Transport benötigen sie noch dringend Pampers, Pflegemittel, Rollstühle und Rollatoren.

 

                        

Malteser Jugend zieht positive Billianz

Zufrieden blickt die Malteser Jugend Telgte auf das Jahr 2013 zurück. Insgesamt 18 Kinder im Alter von 10 bis 12 Jahren kamen regelmäßig zu den wöchentlich stattfindenden Gruppenstunden um dort beim Spielen, Basteln, Kochen, Backen und Singen Gemeinschaft zu erleben und sich als junge Malteser natürlich auch mit der Ersten Hilfe auseinander zu setzen. Eine besondere Aktion in diesem Jahr war der Tag des Ehrenamtes in Telgte an dem sich die Malteser Jugend mit einem Stand in der VHS präsentierte. Weitere Höhepunkte in diesem Jahr waren natürlich die Lager und Fahrten in denen die kleinen Maltis aus Telgte gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen aus anderen Teilen der Diözese schöne und erlebnisreiche Tage verbrachten. Jeweils 9 Kinder fuhren mit den beiden Leitern Miriam und Ulrich Sprekelmeyer ins Pfingstlager nach Haselünne und zur Herbstfreizeit nach Ameland. Im Sommer beteiligten sich die Gruppenleiter, sechs Kinder und einige Eltern auch am gemeinsamen Johannesfest der Diözese in Münster. Die Gruppenleiter nahmen darüber hinaus an einem Gruppenleitertreffen der Diözese, mehreren Vorbereitungstreffen für das Pfingstlager in dem die Gruppe aus Telgte für die Gestaltung des Gottesdienstes verantwortlich war und einer Präventionsschulung im Rahmen eines Weiterbildungswochenendes teil.

Malteser blicken zurück

"Heute blicken wir gemeinsam erneut auf ein erfolgreiches Jahr zurück", begann Stadtbeauftragter Heinz Loddenkötter am Samstag die Jahreshauptversammlung des Malteser Hilfsdienstes. 3450 Stunden ehrenamtliche Arbeit summierten sich im Jahr 2013 bei Sanitäts- und Betreuungsdiensten sowie den Hilfsgütertransporten. "Wir waren wieder in vielen Gebieten tätig", so Loddenkötter, "Höhepunkt war aber sicherlich das Hochwasser in Madgeburg". Dort leistete der MHD zusätzlich 386 Dienststunden um Betroffene und Helfer zu versorgen. Außerdem startete im Herbst diesen Jahres der 160. Hilfsgütertransport zu den Hilfebedürftigen nach Ober- und Niederschlesien. Insgesamt wurden in drei Transporten mehr als 13 Tonnen Hilfsgüter transportiert. Nach einem Spendenaufruf der WN spendeten Telgter Bürger 30 Rollatoren, vier Rollstühle, 100 Gehhilfen, Kartonweise Material für die Altenpflege sowie vier Tonnen Bekleidung für die Hilfebedürftigen. Ostern 2014 werden die Malteser wieder nach Schlesien fahren um dort den Hilfebedürftigen zu helfen.
Bei der Malteser sind zur   Zeit 35 aktive Mitglieder tätig, davon sechs Helferinnen und Helfer in der Transportkomponente und zehn in der Betreuungskomponente. Zahlreiche Ausbildungen führte der Verein für Externe durch darunter die Einweisung in den Digitalen Funk. Allein bei der Ersten Hilfe wurden 412 Teilnehmer ausgebildet.. Und auch für das nächste Jahr sind die Malteser bereits mit zahlreichen Kursen gebucht. Zu der Malteser Jugend zählen zur  Zeit 18 Kinder" Ohne unseren guten Bestand von 1250 Fördermitgliedern wäre unsere Hilfe nicht möglich", sagt Loddenkötter und nutzte die Gelegenheit, den Anwesenden für ihre Dienste zu danken.
Auch bildeten Ehrungen einen Schwerpunkt bei der Mitgliederversammlung. Rita Hüser, Geschäftsführerin, und Heinz Loddenkötter verliehen Jahreszahlenorden an Manuel Redder (20 Jahre), Magort Kamus (25 Jahre), Dr. Frank Wendzinski (30 Jahre), Ramona Wüstendorfer (30 Jahre) und Rita Hüser (30 Jahre). Außerdem erhielt Gabriele Wagenknecht die Verdienstplakette in Bronze. Präsente bekamen Hanjo Hüser (35 Jahre), Heinz Loddenkötter (45 Jahre) und Annette Loddenkötter (45 Jahre).Heinz Loddenkötter freute sich, dass sowohl die Internet-, als auch die Facebook-Seite des Vereins so gut angenommen werden. Die neue App, auf die jeder zugreifen kann, stellte ein weiteres Highlight der Versammlung dar "So werden wir noch aktueller und erreichen ein größeres Publikum", so der Stadtbeauftragte.
Der MHD sucht noch dringend Ausbilder für das kommende Jahr, die Schulungen in der Ersten Hilfe durchführen. Bei Interesse können sie sich bei Ausbildungsleiterin Rita Hüser unter 922991 melden

 

 

                  

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE86370601201201214358  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7