Navigation
Malteser Telgte

September

Jugendgruppe Telgte erreicht den 4. Platz beim Bundesjugendwettbewerb

Die Malteser Jugend aus Telgte hat beim 18. Bundesjugendwettbewerb der Malteser in Landshut in der Kategorie Jugend den 4.Platz belegt.Insgesamt traten beim Jugendwettbewerb 16 Gruppen aus ganz Deutschland gegeneinander an, die sich jeweils vorher bei lokalen Diözesanwettbewerben qualifiziert hatten. „Nur drei Gruppen waren bundesweit besser, das ist doch super“ fasste die stolze Annika Hüweler das Ergebnis der Siegerehrung zusammen. Um dieses Ergebnis zu erlangen, musste die Gruppe aus Telgte verschiedene Aufgaben bewältigen. Die jugendlichen Helfer mussten sieben realistische Erste-Hilfe Szenarien, wie einen Skater- oder Grillunfall versorgen und dabei jeweils die Situationen erfassen, bewerten und dann richtig handeln. „Das waren schon knifflige Aufgaben, die von den Darstellern wahnsinnig gut gespielt wurden“, freute sich Anna Vorholt über den Erfolg. An anderen Stationen bewiesen die Teilnehmerinnen Geschicklichkeit, Teamgeist und Sozialkompetenz. Im Team der Malteser Jugend Telgte waren Annika Braun, Laura Erfmann, Rebecca Fritze, Annika Hüweler, Elena Volbracht, Anna Vorholt und Zoé Yagüe Heitmann. Begleitet wurde das Team von den Gruppenleitern Miriam und Ulrich Sprekelmeyer.

 Der Bundeswettbewerb in Landshut, bei dem in entsprechenden Kategorien jeweils auch erwachsene Helfer und Schulsanitäter gegeneinander antraten, war eine organisatorische Höchstleistung: Rund 700 Malteser waren im Einsatz, darunter Verletztendarsteller, Schiedsrichter, ein Kochtrupp und natürlich die Wettkampfteilnehmer sowie eine Einsatzleitung

Messen mit den Besten

Zoé Yagüe Heitmann, Annika Hüweler, Elena Vollbracht, Annika Braun, Rebecca Fritze und Laura Erfmann von der Malteser Jugend nehmen am Bundeswettbewerb der Helfer in Landshut teil.

Vom 22. bis 24. September findet in Landshut der Bundeswettbewerb der Helfer statt. Rund 700 Teilnehmer aus ganz Deutschland werden sich in drei Disziplinen in Erster Hilfe und der Versorgung von Schadenslagen messen. Mit dabei sind Zoé Yagüe Heitmann, Annika Hüweler, Elena Vollbracht, Annika Braun, Rebecca Fritze und Laura Erfmann von der Malteser Jugend aus Telgte.

„Wir reisen nach Landshut, um uns mit den besten Helfern Deutschlands zu messen“, erklärt Ulrich Sprekelmeyer, Gruppenleiter der Telgter, das Ziel der Malteser-Jugend mit einem leichten Augenzwinkern.

Die zu erledigenden Prüfungen sind sehr stark an möglichen realen Unfällen angelehnt. So können unter anderem Schockzustände genauso zum Wettbewerb gehören wie Amputationen, Haushalts- oder eben Verkehrsunfälle. „Damit die Übungen möglichst real sind, wird mit Unfalldarstellern gearbeitet“, erklärt Sprekelmeyer.

Der Kreisbeauftragte der Malteser im Kreis Warendorf, Felix Graf von Plettenberg, unterstrich mit Hinweis auf die jüngsten schweren Unfälle im Kreisgebiet, wie wichtig die Ausbildung in Erste Hilfe ist. Für den Wettbewerb stattete von Plettenberg die Malteser-Jugend mit neuen Oberhemden und Softshelljacken aus, die er den Jugendlichen in der Gruppenstunde überreichte. ,,Das ergibt ein einheitliches Erscheinungsbild“, betonte er.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE86370601201201214358  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7